MC-Steglitz Termine

11

Februar 2018 Mitgliederversammlung  
Januar 2018 Bestenehrung  
14.10.2017 Training (Kontakt Jörg Koller) (Wietstock Strecke für Gastfahrer geschlossen)
(*): Anmeldung, soweit nicht anders angegeben, über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Abschluss der Outdoorsaison trafen sich am Samstag 15.11.14 knapp 20 aktive Teilnehmer und viele Gäste in Wietstock. Der Spaß und nicht der Wettbewerb hatte höchste Priorität. Die einzelnen Disziplinen wurden auch so ausgewählt, dass es für jeden die gleichen Chancen gab viele Punkte zu sammeln. Egal ob man nun auf einem Oldtimer, einer Enduro oder einer MX-Maschine saß und egal wieviel Leistung das Gefährt hatte. Das Endergebnis sollte das auch noch mal unterstreichen. Gewertet wurde in 3 Klassen. Masters, Youngsters und Kids.

Nachdem jeder Zeit hatte sich auf der Strecke warm zu fahren begannen die Spiele für die Masters und Youngsters mit einer Qualifikationsrunde. In Gruppen à 3 Fahrer wurde eine Runde gegen die Uhr gefahren. Anti Holeshot Anti Holeshot Gleich im Anschluss gab es dann den „Anti-Holeshot“. Nebeneinander und zur gleichen Zeit starteten alle Teilnehmer. Ziel war es die Holeshot Linie als Letzter zu erreichen. Raus war jeder, der nicht gerade fuhr und einen Fuß absetzte. Wenn es mal wieder länger dauert.... Wenn es mal wieder länger dauert.... Noch vor der Mittagspause gab es dann zum Ausruhen noch eine Stehübung. Wer konnte am längsten in einem „kleinen“ Rechteck ohne Fuß absetzen auf seiner Maschine stehen.     In der Mittagspause gab es Bratwurst und Steaks im Brötchen und Zeit sich auf das Rennen des Tages vorzubereiten. Die Diskussionen über die Distanz des Rennens war sehr Interessant, zwischen 10 Minuten +2 bis hin zu 20 Runden +2 gab es viele verschiedene Vorschläge.     Wir einigten uns dann auf 15 Minuten +2 Runden. Der Schnellste schaffte bis auf den Zweiten, alle mindestens einmal zu überrunden, ab Platz 6 waren es dann schon 2 Runden und ab Platz 9 sogar 3 Runden mehr. Das machte das Zählen der Runden nicht einfacher. TM Racing MX 125 war im Rennen nicht zu schlagen TM Racing MX 125 war im Rennen nicht zu schlagen Nach einer Pause zur Erholung gab es nochmal die Möglichkeit sein Handling auf dem Bike zu zeigen. Die Steilabfahrt der Kinderstrecke runter fahren, unten um einen Reifen und dann wieder hoch hörte sich erstmal ganz einfach an. Die meisten Punkte erhielt der, der dafür die längste Zeit brauchte. Abgezogen wurde davon dann noch jeder Fehler. Bei jedem Wettbewerb spielt natürlich auch Glück eine Rolle, so durften als Letztes 4 Pfeile auf eine Dartscheibe geworfen werden. In der Masters Klasse brachte dieses Spiel auch erst die Entscheidung, wie sich beim Zusammenzählen der Punkte heraus stellte. Nach der Übergabe der Urkunden und den Sachpreisen (gespendet von Familie Schäfer) wurde gleich der nächste Arbeitsdienst am 22.11 in Wietstock festgelegt.Siegerehrung

Wietstock Strecke: geschlossen

Kassendienste